klnk konk

Der Winter - eklektische, elektrische Gitarre

Knirsch - Elektronik, Stimme

Der Habicht - Mandolinen-Bass

Prince of Persia - Perkussionsinstrumente

Wie bei allen großen Rockbands basiert auch die Faszination von kInk kOnk auf der Kreativität ausufernder Improvisationen. Bei kInk kOnk sind es Der Winter, Knirsch, Der Habicht und Prince of Persia, die die Gruppe seit mehr als 3 Jahren mit ihren Ad-hoc-Kompositionen auf Kurs halten. 

Im Jahre 3 vor der Schlacht von Yavin formierte sich die Gruppe aus den Überresten der barner 16-Band "Assistenzbedarf" und verlegte sich gänzlich aufs freie und dissonannte Musizieren und spielte seither dreimal auf dem alljährlichen Barner 16-Sommer-Festival. Im Herbst 2018 wird eine Kompilation mit Sessions und Live-Aufnahmen aus den ersten 3 Jahren der Bandgeschichte erscheinen - "Den Opfern des Spätkapitalismus; Dokumente zur Zeit".

Darüber hinaus ist die Band für ihr Debüt-Album, welches zur Stunde aufgenommen wird, noch einen Schritt weitergegangen: Während Der Winter und Produzent Knirsch im ´Kohlekellerstudio` am Grundstock der neuen Scheibe tüftelten, wurden mit Der Habicht und Prince of Persia zwei Impulsgeber in den Kreativprozess einbezogen, welche die Bemühungen der ersteren systematisch untergraben. „Prince of Persia kommt aus dem Indie-Bereich und hat dabei geholfen, den charakteristischen kInk kOnk-Stil um eine wichtige Nuance zu verfeinern“, erläutert Der Winter. „Der Habicht dagegen ist Spezialist für orchestrale Arrangements.“

Das Resultat wird dementsprechend interessant und ideenreich. Das Motto „mehr ist mehr“ trifft auf die Kompositionen von kInk kOnk 100%ig zu. kInk kOnk-Songs verlieren sich in effektheischendem Gefrickel, und zielen dabei immer voll auf die Zwölf. "Dies liegt auch daran, dass wir eine zutiefst geerdete Band geblieben sind.“, so Der Winter.

Genau davon werden sich auch die zahlreichen Fans überzeugen können, falls kInk kOnk jemals wieder live spielen sollten.

Diskographie:

"Von Yücel geträumt" Barner 16 Komplett Zwei

"Den Opfern des Spätkapitalismus; Dokumente zur Zeit" Kompilation (Release im Herbst 2018)

"Die Blutgräfin" - Single / Release tba.

Debüt-Album tba.

follow us