Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Meine Damen und Herren: Die Stadt bin ich [Uraufführung]

EINE RASANTE ENSEMBLE-MISSION

11. März 2020 von 19:00 bis 21:05

Meine Damen und Herren: Die Stadt bin ich

Foto: © Christian Martin

DIE STADT BIN ICH ist die zweite „radikalpartizipative Theater-Utopie“ von Meine Damen und Herren im Rahmen des Konzeptionsvorhabens „Dabei ist noch längst nicht alles!“ Während im ersten Jahr der Schauspieler und Regisseur Dennis Seidel in seinem Stück „10 Meter in den wilden Westen“ seine künstlerischen Vorstellungen mit einem regulären Produktionsetat realisieren konnte, soll diese Umkehrung der bisherigen Machtverhältnisse bei Meine Damen und Herren im zweiten Projekt weiter vorangetrieben und etabliert werden: DIE STADT BIN ICH bietet in der Art eines Mini-Festivals einen Rahmen, in dem weitere Ensemble- Mitglieder ihre sogenannten „Eigenregie-Ideen“ fertigstellen und präsentieren können.

Junge Menschen geraten in die Computerstadt und werden dort zu Automaten gemacht. Zara Larson erlebt mit ihren Freundinnen und dem Hund Baghira eine erlebnisreiche Nacht, während Benny und Luisa eine Tochter mit Down Syndrom bekommen, die nicht nur ihre Herz-OP überlebt.

Meine Damen und Herren erprobt in DIE STADT BIN ICH im Spannungsfeld zwischen individuellem und gemeinschaftlichem Raum die radikale Teilhabe der Ensemblemitglieder an allen künstlerischen Entscheidungen. Eigene Regie-Ideen werden selbstbestimmt mit Kolleg*innen umgesetzt und treffen in einer unmöglichen Stadt aufeinander, die kollektive Kompromisse erfordert: Ressourcen müssen aufgeteilt und das Bühnenbild gemeinschaftlich genutzt werden, ohne dabei die eigene künstlerische Vision aufzugeben.

Konzeption und Umsetzung: Katharina Bromka, Lis Marie Diehl, Kotka Gudmon, Josefine Großkinsky, Christoph Grothaus, Friederike Jaglitz, Marc-André Klotz, Filomena Krause, Melanie Lux, Paebe Mannott, Noa Michalski, Thomas Möller, Joanna Navratil, Janne S. Plutat, Susanne Reifenrath, Tom Reinecke, Nicola Reinmöller, Celina Scharff, Helena Scheungrab, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Paula Karolina Stolze, Lina Strothmann, Daniel Tietjen, Martina Vermaaten, Sascha Weber, Swatina Wutha, Matthias Zalachowski
Raum / Kostüm: Christin Vahl
Musik: barner 16 / special guest Jörkk Mechenbier (Love A, Trixsi)
Video: 17motion
Lichtgestaltung: Marek Lamprecht
Öffentlichkeitsarbeit: Christine Grosche
Mentor*innen: Marcel Bugiel, Cornelia Dörr, Leonie Graf, Teresa Hoffmann, Anne Kersting, Katharina Oberlik, Charlotte Pfeifer, Mark Schröppel

15€ Eintritt (ermäßigt: 9 €)

Dauer: ca. 125 Min. inkl. Pause
Barrierefreier Zugang über Early Boarding (früher Einlass)

Eine Koproduktion von Meine Damen und Herren / alsterarbeit gGmbH mit Kampnagel Hamburg. Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg sowie vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Kampnagel – K1

Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
+ Google Karte
+49 40 270 949-0
https://www.kampnagel.de

Details

Datum:
11. März
Zeit:
19:00 bis 21:05
Eintritt:
15€
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.kampnagel.de/de/programm/die-stadt-bin-ich

Veranstalter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
barner 16
alsterarbeit gGmbH

« zurück zur Startseite                                                   zurück zu den News »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.