Meine Damen und Herren: Welt ohne uns

Portrait von Charly Heidenreich
feat. SKART & Masters of the Universe

26. Mai von 19:00 bis 20:10

Portrait von Charly Heidenreich

Eine Veranstaltung im Rahmen des Mittenmang-Theaterfestivals

18.30 Uhr – Einführung im Foyer
19.00 Uhr – Vorstellung (ca. 70 Minuten)
mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache,
mit Audiodeskription
und Haptic Access Tour (Tastführung): 60 Minuten vor Beginn
bei Bedarf wenden Sie sich bitte vor Vorstellungsbeginn an den Infostand im Foyer

Wonach schmeckt das Sterben? Warum haben alle Angst davor? Kann eine Seele kompostiert werden? Wie vermeide ich es, als Regenwurm wiedergeboren zu werden?

Entstanden aus den gemeinsamen Überlegungen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne sogenannte Behinderung lädt WELT OHNE UNS ein zu einer irritierenden Auseinandersetzung mit Leben und Tod. Jenseits von esoterischem Kitsch und religiöser Vereinfachung, gleichsam ernst und leicht zugleich, seziert die Performance den Kreislauf des Lebens. Serviert mit morbidem Humor, intensiven Body Art Elementen und einer opulenten Bildsprache entfaltet sich ein existenzphilosophischer Trip, der dem Unvorstellbaren die grundlegenden Fragen aus den bleichen Rippen zu leiern weiß. Bewusst stellt sich das Stück einem totgeschwiegenen Thema. Um einen lebendigen Diskurs zu reanimieren, werden die geladenen Gäste gebeten von ihrem Alter unabhängig zu erscheinen. 

WELT OHNE UNS ist die erste Zusammenarbeit des inklusiven Ensembles Meine Damen und Herren mit dem altersübergreifenden Kollektiv SKART/Masters of the Universe, die sich beide experimentell mit den Möglichkeiten und Chancen demokratischer/kollektiver Arbeitsprozesse (auch) in strukturellen Machtgefällen beschäftigen, und dabei bemerkenswerte künstlerische Tools und ästhetische Handschriften entwickeln.

Von und mit: Lis Marie Diehl, Christoph Grothaus, Charly Heidenreich, Friederike Jaglitz, Philipp Karau, Filomena Krause, Thomas Möller, Jula Pieper, Janne S. Plutat, Minu Schilling, Ricarda Schnoor, Mark Schröppel, Michael Schumacher, Mira Seesemann, Malin Speicher, Lina Strothmann, Jasmin Täschner, Henrik Weber
Eine Produktion von barner 16 / alsterarbeit gGmbH

20€ Eintritt
Veranstaltungsort

Theater Bremen, Kleines Haus

Goetheplatz 1-3
Bremen, 28203 Deutschland
Google Karte anzeigen
0421 3653 0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie dem Berit und Rainer Baumgarten Stiftungsfonds unter dem Dach der Hamburgischen Kulturstiftung
Ermöglicht durch die Wiederaufnahme- und Gastspielförderung des Dachverbands freie darstellende Künste Hamburg, im Auftrag der Freien und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien

Details

Datum:
26. Mai
Zeit:
19:00 bis 20:10
Eintritt:
20€
Veranstaltungskategorien:
, , , ,
Veranstaltung-Tags:
, , , ,
Webseite:
https://www.mittenmang-festival.de/stuecke/#wou

Veranstalter

Lebenshilfe gGmbH Kunst und Kultur
Telefon:
06131-9366018
E-Mail:
info@lebenshilfe-kunst-und-kultur.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Tabori-Preis für Meine Damen und Herren

Szenen-Bild eines Theaterstücks von Meine Damen und Herren

Meine Damen und Herren erhält den Tabori Preis 2022. Die Fachjury des Fonds Darstellende Künste ehrt damit den künstlerischen Weg und die kontinuierlich innovative Arbeit des Theater-Ensembles der barner 16. Die Würdigung der Jury ist mit 25.000 € dotiert und >hier< nachzulesen.

Am 25. Mai  2020 wird die höchste Ehrung in den Freien Darstellenden Künsten im Hebbel am Ufer verliehen. Wer nicht in Berlin dabei ist, kann sich den Festakt digital bei www.fonds-daku.de anschauen.

Meine Damen und Herren: Der Ball

Plakat zu "Der Ball"
5 Befreiungen und 50 Neuanfänge

30. April von 20:00

Plakat zu "Der Ball"

Der Saal ist vorbereitet, die Gäste nehmen ihre Plätze ein – nur die Gastgeber_innen fehlen noch. Sie stecken in verwunschenen Räumen fest.

Die Damen und Herren sind in einer Partyfalle gefangen. In verschiedenen, mal virtuellen, mal realen Räumen nehmen sie ihr jeweiliges Schicksal an oder lehnen sich dagegen auf. Sie haben als Magier alle Zauberkräfte verloren, rufen als Prinzessin nach Hilfe, treiben als Meerjungfrauen durchs Meer oder kämpfen als Aktivistinnen um die Rettung dieser Welt. Könnte, dürfte, sollte man die Räume verlassen? Unbedingt, aber es braucht ein wenig Hilfe von außen…

Erst wenn alle befreit sind, kann der Ball beginnen. Zeit für 50 Neuanfänge.
Wer ist bereit für einen Tanz mit uns?

DER BALL ist gleichzeitig Abschluss und Neuanfang: In den letzten vier Jahren und Produktionen haben sich die Künstler_innen des inklusiven Hamburger Ensembles Meine Damen und Herren Schritt für Schritt von ihren bisherigen Arbeitsweisen als Ensemble mit wechselnden Gast-Regisseur_innen verabschiedet und sich auf den Weg begeben, ein Kollektiv zu werden. Gemeinsam erforschen sie experimentell die Möglichkeiten und Chancen gleichberechtigten Arbeitens (auch) in strukturellen Machtgefällen und entwickeln dabei bemerkenswerte künstlerische Tools und neue Ästhetiken.

Von und mit:
Sophie Arlt, Katharina Bromka, Simone Burckhardt, Lis Marie Diehl, Christoph Grothaus, Josefine Großkinsky, Friederike Jaglitz, Milena Kaute, Marc-André Klotz, Ilva Lindemann, Melanie Lux, Noa Michalski, Thomas Möller, Markus Pfister, Tom Reinecke, Celina Scharff, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Mira Seesemann, Paula Stolze, Lina Strothmann, Daniel Tietjen, Martina Vermaaten, Eidglas Xavier, Matthias Zalachowski

Bühne und Ausstattung: Daniel Almagor, Ada Grüter, Jascha B. Kretschmann, Janne S. Plutat
Dramaturgische Beratung: Claude Jansen, Sibylle Peters, Esther Pilkington
Dramaturgische- und Prozessbegleitung: Filomena Krause
Musik: barner 16 / Choreographie: Eidglas Xavier
Video: Daniel Almagor, Ada Grüter, 17motion
Lichtdesign: Lars Kracht
Produktionsleitung: Sina Schröppel (PK3000)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Anja Michalke

15€ Eintritt / ermäßigt: 9 € / mit [k]-Karte: 7,50 €
Veranstaltungsort

Kampnagel – K1

Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
Google Karte anzeigen
+49 40 270 949-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Details

Datum:
30. April
Zeit:
20:00
Eintritt:
15€
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.kampnagel.de/de/programm/der-ball-5-befreiungen-und-50-neuanfaenge

Veranstalter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Telefon:
+49 40 270 949-0
E-Mail:
mail@kampnagel.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Meine Damen und Herren: Der Ball (mit AD)

Plakat zu "Der Ball"
5 Befreiungen und 50 Neuanfänge

30. April von 15:00

Plakat zu "Der Ball"

14.00-14.30 Uhr – Tastführung => kostenlos mit Anmeldung <=
14.30-15.00 Uhr – für die Audio-Deskription: Kopfhörer-Ausgabe im Foyer
ab 15.00 Uhr – Vorstellung

Der Saal ist vorbereitet, die Gäste nehmen ihre Plätze ein – nur die Gastgeber_innen fehlen noch. Sie stecken in verwunschenen Räumen fest.

Die Damen und Herren sind in einer Partyfalle gefangen. In verschiedenen, mal virtuellen, mal realen Räumen nehmen sie ihr jeweiliges Schicksal an oder lehnen sich dagegen auf. Sie haben als Magier alle Zauberkräfte verloren, rufen als Prinzessin nach Hilfe, treiben als Meerjungfrauen durchs Meer oder kämpfen als Aktivistinnen um die Rettung dieser Welt. Könnte, dürfte, sollte man die Räume verlassen? Unbedingt, aber es braucht ein wenig Hilfe von außen…

Erst wenn alle befreit sind, kann der Ball beginnen. Zeit für 50 Neuanfänge.
Wer ist bereit für einen Tanz mit uns?

DER BALL ist gleichzeitig Abschluss und Neuanfang: In den letzten vier Jahren und Produktionen haben sich die Künstler_innen des inklusiven Hamburger Ensembles Meine Damen und Herren Schritt für Schritt von ihren bisherigen Arbeitsweisen als Ensemble mit wechselnden Gast-Regisseur_innen verabschiedet und sich auf den Weg begeben, ein Kollektiv zu werden. Gemeinsam erforschen sie experimentell die Möglichkeiten und Chancen gleichberechtigten Arbeitens (auch) in strukturellen Machtgefällen und entwickeln dabei bemerkenswerte künstlerische Tools und neue Ästhetiken.

Von und mit:
Sophie Arlt, Katharina Bromka, Simone Burckhardt, Lis Marie Diehl, Christoph Grothaus, Josefine Großkinsky, Friederike Jaglitz, Milena Kaute, Marc-André Klotz, Ilva Lindemann, Melanie Lux, Noa Michalski, Thomas Möller, Markus Pfister, Tom Reinecke, Celina Scharff, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Mira Seesemann, Paula Stolze, Lina Strothmann, Daniel Tietjen, Martina Vermaaten, Eidglas Xavier, Matthias Zalachowski

Bühne und Ausstattung: Daniel Almagor, Ada Grüter, Jascha B. Kretschmann, Janne S. Plutat
Dramaturgische Beratung: Claude Jansen, Sibylle Peters, Esther Pilkington
Dramaturgische- und Prozessbegleitung: Filomena Krause
Musik: barner 16 / Choreographie: Eidglas Xavier
Video: Daniel Almagor, Ada Grüter, 17motion
Lichtdesign: Lars Kracht
Produktionsleitung: Sina Schröppel (PK3000)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Anja Michalke

15€ Eintritt / ermäßigt: 9 € / mit [k]-Karte: 7,50 €
Veranstaltungsort

Kampnagel – K1

Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
Google Karte anzeigen
+49 40 270 949-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Veranstalter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Telefon:
+49 40 270 949-0
E-Mail:
mail@kampnagel.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Meine Damen und Herren: Der Ball (mit AD)

Plakat zu "Der Ball"
5 Befreiungen und 50 Neuanfänge

29. April von 19:30

Plakat zu "Der Ball"

18.30-19.00 Uhr – Tastführung => kostenlos mit Anmeldung <=
19.00-19.25 Uhr – für die Audio-Deskription: Kopfhörer-Ausgabe im Foyer
ab 19.30 Uhr – Vorstellung

Der Saal ist vorbereitet, die Gäste nehmen ihre Plätze ein – nur die Gastgeber_innen fehlen noch. Sie stecken in verwunschenen Räumen fest.

Die Damen und Herren sind in einer Partyfalle gefangen. In verschiedenen, mal virtuellen, mal realen Räumen nehmen sie ihr jeweiliges Schicksal an oder lehnen sich dagegen auf. Sie haben als Magier alle Zauberkräfte verloren, rufen als Prinzessin nach Hilfe, treiben als Meerjungfrauen durchs Meer oder kämpfen als Aktivistinnen um die Rettung dieser Welt. Könnte, dürfte, sollte man die Räume verlassen? Unbedingt, aber es braucht ein wenig Hilfe von außen…

Erst wenn alle befreit sind, kann der Ball beginnen. Zeit für 50 Neuanfänge.
Wer ist bereit für einen Tanz mit uns?

DER BALL ist gleichzeitig Abschluss und Neuanfang: In den letzten vier Jahren und Produktionen haben sich die Künstler_innen des inklusiven Hamburger Ensembles Meine Damen und Herren Schritt für Schritt von ihren bisherigen Arbeitsweisen als Ensemble mit wechselnden Gast-Regisseur_innen verabschiedet und sich auf den Weg begeben, ein Kollektiv zu werden. Gemeinsam erforschen sie experimentell die Möglichkeiten und Chancen gleichberechtigten Arbeitens (auch) in strukturellen Machtgefällen und entwickeln dabei bemerkenswerte künstlerische Tools und neue Ästhetiken.

Von und mit:
Sophie Arlt, Katharina Bromka, Simone Burckhardt, Lis Marie Diehl, Christoph Grothaus, Josefine Großkinsky, Friederike Jaglitz, Milena Kaute, Marc-André Klotz, Ilva Lindemann, Melanie Lux, Noa Michalski, Thomas Möller, Markus Pfister, Tom Reinecke, Celina Scharff, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Mira Seesemann, Paula Stolze, Lina Strothmann, Daniel Tietjen, Martina Vermaaten, Eidglas Xavier, Matthias Zalachowski

Bühne und Ausstattung: Daniel Almagor, Ada Grüter, Jascha B. Kretschmann, Janne S. Plutat
Dramaturgische Beratung: Claude Jansen, Sibylle Peters, Esther Pilkington
Dramaturgische- und Prozessbegleitung: Filomena Krause
Musik: barner 16 / Choreographie: Eidglas Xavier
Video: Daniel Almagor, Ada Grüter, 17motion
Lichtdesign: Lars Kracht
Produktionsleitung: Sina Schröppel (PK3000)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Anja Michalke

15€ Eintritt / ermäßigt: 9 € / mit [k]-Karte: 7,50 €
Veranstaltungsort

Kampnagel – K1

Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
Google Karte anzeigen
+49 40 270 949-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Veranstalter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Telefon:
+49 40 270 949-0
E-Mail:
mail@kampnagel.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Meine Damen und Herren: Der Ball

Plakat zu "Der Ball"
5 Befreiungen und 50 Neuanfänge

28. April von 19:30

Plakat zu "Der Ball"

Der Saal ist vorbereitet, die Gäste nehmen ihre Plätze ein – nur die Gastgeber_innen fehlen noch. Sie stecken in verwunschenen Räumen fest.

Die Damen und Herren sind in einer Partyfalle gefangen. In verschiedenen, mal virtuellen, mal realen Räumen nehmen sie ihr jeweiliges Schicksal an oder lehnen sich dagegen auf. Sie haben als Magier alle Zauberkräfte verloren, rufen als Prinzessin nach Hilfe, treiben als Meerjungfrauen durchs Meer oder kämpfen als Aktivistinnen um die Rettung dieser Welt. Könnte, dürfte, sollte man die Räume verlassen? Unbedingt, aber es braucht ein wenig Hilfe von außen…

Erst wenn alle befreit sind, kann der Ball beginnen. Zeit für 50 Neuanfänge.
Wer ist bereit für einen Tanz mit uns?

DER BALL ist gleichzeitig Abschluss und Neuanfang: In den letzten vier Jahren und Produktionen haben sich die Künstler_innen des inklusiven Hamburger Ensembles Meine Damen und Herren Schritt für Schritt von ihren bisherigen Arbeitsweisen als Ensemble mit wechselnden Gast-Regisseur_innen verabschiedet und sich auf den Weg begeben, ein Kollektiv zu werden. Gemeinsam erforschen sie experimentell die Möglichkeiten und Chancen gleichberechtigten Arbeitens (auch) in strukturellen Machtgefällen und entwickeln dabei bemerkenswerte künstlerische Tools und neue Ästhetiken.

Von und mit:
Sophie Arlt, Katharina Bromka, Simone Burckhardt, Lis Marie Diehl, Christoph Grothaus, Josefine Großkinsky, Friederike Jaglitz, Milena Kaute, Marc-André Klotz, Ilva Lindemann, Melanie Lux, Noa Michalski, Thomas Möller, Markus Pfister, Tom Reinecke, Celina Scharff, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Mira Seesemann, Paula Stolze, Lina Strothmann, Daniel Tietjen, Martina Vermaaten, Eidglas Xavier, Matthias Zalachowski

Bühne und Ausstattung: Daniel Almagor, Ada Grüter, Jascha B. Kretschmann, Janne S. Plutat
Dramaturgische Beratung: Claude Jansen, Sibylle Peters, Esther Pilkington
Dramaturgische- und Prozessbegleitung: Filomena Krause
Musik: barner 16 / Choreographie: Eidglas Xavier
Video: Daniel Almagor, Ada Grüter, 17motion
Lichtdesign: Lars Kracht
Produktionsleitung: Sina Schröppel (PK3000)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Anja Michalke

15€ Eintritt / ermäßigt: 9 € / mit [k]-Karte: 7,50 €
Veranstaltungsort

Kampnagel – K1

Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
Google Karte anzeigen
+49 40 270 949-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Details

Datum:
28. April
Zeit:
19:30
Eintritt:
15€
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, ,
Webseite:
https://www.kampnagel.de/de/programm/der-ball-5-befreiungen-und-50-neuanfaenge

Veranstalter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Telefon:
+49 40 270 949-0
E-Mail:
mail@kampnagel.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Meine Damen und Herren: Der Ball (Uraufführung)

Plakat zu "Der Ball"
5 Befreiungen und 50 Neuanfänge

27. April von 19:30

Plakat zu "Der Ball"

Der Saal ist vorbereitet, die Gäste nehmen ihre Plätze ein – nur die Gastgeber_innen fehlen noch. Sie stecken in verwunschenen Räumen fest.

Die Damen und Herren sind in einer Partyfalle gefangen. In verschiedenen, mal virtuellen, mal realen Räumen nehmen sie ihr jeweiliges Schicksal an oder lehnen sich dagegen auf. Sie haben als Magier alle Zauberkräfte verloren, rufen als Prinzessin nach Hilfe, treiben als Meerjungfrauen durchs Meer oder kämpfen als Aktivistinnen um die Rettung dieser Welt. Könnte, dürfte, sollte man die Räume verlassen? Unbedingt, aber es braucht ein wenig Hilfe von außen…

Erst wenn alle befreit sind, kann der Ball beginnen. Zeit für 50 Neuanfänge.
Wer ist bereit für einen Tanz mit uns?

DER BALL ist gleichzeitig Abschluss und Neuanfang: In den letzten vier Jahren und Produktionen haben sich die Künstler_innen des inklusiven Hamburger Ensembles Meine Damen und Herren Schritt für Schritt von ihren bisherigen Arbeitsweisen als Ensemble mit wechselnden Gast-Regisseur_innen verabschiedet und sich auf den Weg begeben, ein Kollektiv zu werden. Gemeinsam erforschen sie experimentell die Möglichkeiten und Chancen gleichberechtigten Arbeitens (auch) in strukturellen Machtgefällen und entwickeln dabei bemerkenswerte künstlerische Tools und neue Ästhetiken.

Von und mit:
Sophie Arlt, Katharina Bromka, Simone Burckhardt, Lis Marie Diehl, Christoph Grothaus, Josefine Großkinsky, Friederike Jaglitz, Milena Kaute, Marc-André Klotz, Ilva Lindemann, Melanie Lux, Noa Michalski, Thomas Möller, Markus Pfister, Tom Reinecke, Celina Scharff, Michael Schumacher, Dennis Seidel, Mira Seesemann, Paula Stolze, Lina Strothmann, Daniel Tietjen, Martina Vermaaten, Eidglas Xavier, Matthias Zalachowski

Bühne und Ausstattung: Daniel Almagor, Ada Grüter, Jascha B. Kretschmann, Janne S. Plutat
Dramaturgische Beratung: Claude Jansen, Sibylle Peters, Esther Pilkington
Dramaturgische- und Prozessbegleitung: Filomena Krause
Musik: barner 16 / Choreographie: Eidglas Xavier
Video: Daniel Almagor, Ada Grüter, 17motion
Lichtdesign: Lars Kracht
Produktionsleitung: Sina Schröppel (PK3000)
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Anja Michalke

15€ Eintritt / ermäßigt: 9 € / mit [k]-Karte: 7,50 €
Veranstaltungsort

Kampnagel – K1

Jarrestraße 20
Hamburg, 22303 Deutschland
Google Karte anzeigen
+49 40 270 949-0
Veranstaltungsort-Website anzeigen

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien und vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Details

Datum:
27. April
Zeit:
19:30
Eintritt:
15€
Veranstaltungskategorien:
, ,
Veranstaltung-Tags:
, , ,
Webseite:
https://www.kampnagel.de/de/programm/der-ball-5-befreiungen-und-50-neuanfaenge

Veranstalter

Kampnagel Internationale Kulturfabrik GmbH
Telefon:
+49 40 270 949-0
E-Mail:
mail@kampnagel.de
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen